Nachhaltigkeit.

Was begeistert mich ganz persönlich an dem Thema Nachhaltigkeit?

Dazu erzähle ich Ihnen am besten eine kleine Geschichte. Gelesen habe ich die bei Nosrat Peseschkian:

König Anoschirwan, den das Volk auch den Gerechten nannte, wandelte durch sein Reich. Auf einem sonnenbeschienenen Hang sah er einen ehrwürdigen alten Mann arbeiten. Gefolgt von seinem Hofstaat trat der König näher und sah, dass der Alte kleine, gerade ein Jahr alte Stecklinge pflanzte. „Was machst du da?“ fragte der König. „Ich pflanze Nussbäume“, antwortete der Greis. Der König wunderte sich. „Du bist schon so alt. Wozu pflanzt du dann Stecklinge, deren Laub du nicht sehen, in deren Schatten du nicht ruhen und deren Früchte du nicht essen wirst?“ Der Alte schaute auf und sagte: „Die vor uns kamen, haben gepflanzt, und wir konnten ernten. Wir pflanzen nun, damit die, die nach uns kommen, ernten können.“

Niemand muss lange warten, damit zu beginnen, die Welt ein Stückchen zu verändern. Fangen Sie doch einfach damit an, Ihre Stecklinge zu pflanzen. Dies beginnt mit einem persönlichen Gespräch, auf das ich mich schon heute freue.